Erster Kunstbummel in Bad Belzig

 Kunst und Kultur trifft sich am Wochenende an acht Stätten in Bad Belzig

 

Am Samstag, den 8. Juli, und Sonntag, den 9. Juli 2017, präsentieren insgesamt acht verschiedene Häuser in Bad Belzig zwischen 11 und 18 Uhr Kunst und Kultur mit hohem Anspruch und für jeden Geschmack.

 Der Kunstbummel trägt seinen Namen zu Recht. Interessierte Besucher können alle Stationen zu Fuß erreichen. Gemütliche 1,5 Stunden braucht man, um alle Stationen vom Flämingbahnhof Bad Belzig bis zur SteinTherme zu erlaufen. Von der SteinTherme können die Kunstinteressierten mit dem Bus zum Bahnhof zurückfahren. Der Eintritt für alle Veranstaltungen / Besichtigungen ist frei, Spenden sind jedoch willkommen.

Los geht es bereits am Freitag Abend, 7.7.17 um 19:30 Uhrmit demEröffnungskonzert im Kleinkunstwerk. Uschi Brüning & Ernst-Ludwig Petrowsky, das berühmte Jazzduo aus der DDR und seit langem weltweit unterwegs. Diese Jazzlegenden werden die Besucher auf das Wochenende einstimmen.

Die Gäste können sich vielfältig begeistern lassen. Von Führungen über Ausstellungen bis hin zum Theater und offenem Atelier laden zum Besuch ein. Die Initiatorinnen Frau Dr. Gerlinde Kempendorff-Hoene und Frau Rani Knobel freuen sich über die beeindruckende Auswahl an Kunst- und Kulturangeboten, die in Anbetracht der Planung für das Wochenende zusammenkamen:

Einen Flyer mit Übersichtkarte der teilnehmenden Häuser finden die Kunstinteressierten unter www.kunstbummel-bad-belzig.de

 

Aktuelle Stellenausschreibungen

Arbeiten wo andere Urlaub machen? Dann sehen Sie sich die aktuellen Job-Möglichkeiten in der SteinTherme an:

Wellness für den Sommer

Die Temperaturen steigen langsam wieder an, da kommt unser Wellnessangebot für den Sommer genau richtig.
Lassen Sie sich mit einer vitalisierenden Massage für Gesicht, Hals und Dekolleté im Wellness- & Beautybereich verwöhnen.
Aber auch die Füße kommen nicht zu kurz - unsere ...

Von der Baumkrone zum Wohlfühlfindling

SteinTherme und Baumkronenpfad bieten vernetzte Ferienangebote im Fläming

nach oben