26.05.2017

Großer Preis des Mittelstandes

Über 250 mittelständische Unternehmen wurden in diesem Jahr in der Wettbewerbsregion Berlin- Brandenburg für den „Großen Preis des Mittelstandes" nominiert. Nun hat die Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung, Träger und Organisator des Auszeichnungswettbewerbes, eine erste Vorauswahl getroffen und 48 davon auf die Juryliste gesetzt. Damit kommen diese Unternehmen in die Finalrunde für den renommierten Mittelstandspreis. Eines der ausgewählten Unternehmen ist die Bad Belzig Kur GmbH, Betreiberin der SteinTherme.

Am 24. Mai wurde durch Brandenburgs Minister für Wirtschaft und Energie Albrecht Gerber und die Präsidentin der IHK Potsdam Beate Fernengel in der Potsdamer IHK-Zentrale die betreffende Urkunde an Dr. Christian Kirchner, Geschäftsführer der Bad Belzig Kur GmbH übergeben.

„Auf der Juryliste des Großen Preis des Mittelstandes zu stehen, ist eine große Ehre für uns", freut sich Dr. Kirchner. „In der vorletzten Stufe des Wettbewerbes mit dabei zu sein mit der Chance auf einen Preis, ist schon jetzt eine schöne Auszeichnung für die SteinTherme."
Der nicht dotierte „Große Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung gilt seit Jahren als begehrte Auszeichnung und darüber hinaus als Deutschlands wichtigster und renommiertester Wirtschaftspreis. Der bundesweite Preis wird seit 1995 an herausragende mittelständische Unternehmen verliehen, die nicht nur wirtschaftlich erfolgreich sind, sondern sich auch durch einen engagierten Kundenservice, Innovationen und Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen auszeichnen. Bewertet werden auch das Betriebsklima, die Mitarbeiterweiterbildung sowie soziales und gesellschaftliches Engagement. Um am Wettbewerb teilzunehmen, müssen Unternehmen von Dritten nominiert werden. Eine eigene Bewerbung ist nicht möglich. In diesem Jahr wurden bundesweit insgesamt 4.923 Unternehmen nominiert, 839 davon schafften den Sprung auf die Jurylisten der zwölf Wettbewerbsregionen. Je Wettbewerbsregion wählen die Juroren der Oskar-Patzelt-Stiftung dann bis zu drei Preisträger und bis zu fünf Finalisten aus. Die Preisverleihungen finden traditionell im Herbst statt.

nach oben