15.05.2017

Kunstausstellung in der SteinTherme

Thomas Block-Deponte versteht es, seinen Fotomotiven Besonderheit zu verleihen. Auch wenn es scheinbar Momentaufnahmen des Alltäglichen sind, ist es das Detail, das den reizvollen Unterschied ausmacht. Der Künstler nennt seine Werke „GedankenBilder". In seiner Ausstellung sehen wir einen „kleinen Einblick in fotografisch festgehaltenen Gedanken", wie er selbst sagt.
Auf die Frage: „Wann machen Sie Ihre Fotos?" antwortet Herr Block-Deponte: „Stets und ständig - meine Fotos sind der Blick auf das Gewohnte, die jeweils erlebte Umgebung. Der Blick auf das Alltäglich kann uns helfen, sich zu erinnern. Jeder sieht etwas Anderes in einem Foto, geprägt von seinen Erfahrungswerten."

Thomas Block-Deponte ist 45 Jahre alt, wuchs in Brück auf und lebt nun in Potsdam. Neben seinem Beruf, der ihn sehr erfüllt und ausfüllt, fand er seine zusätzliche Berufung in der Fotografie. Die Fotografie spiegelt seine Sicht auf die Umwelt.
Den Fokus auf ein bestimmtes Detail gerichtet, lässt er den Betrachter für den Moment aus seinem gewohnten Geschehen treten und alles um sich herum vergessen.

In der vorangegangenen kleinen Sauna-Ausstellung in der SteinTherme mit dem Titel „BlickTiefe" gab Thomas Block-Deponte bereits zuvor einen kleinen Einblick in seine ganz besondere Sicht der Dinge. Die Fotografie-Reihe war ein Vorgeschmack auf die aktuelle große Ausstellung im Thermenfoyer, die die Gäste bis einschließlich zum 9. Juli 2017 besichtigen können. Den Abschluss bildet für die Ausstellung der regionale Kunstbummel.
Die Fotografien sind täglich kostenfrei im Foyer der SteinTherme zu sehen und können käuflich erworben werden.

nach oben