08.06.2021

Emotionaler Abschied bei der Kurgesellschaft

Ina Fink verlässt die SteinTherme und den Fläming. Auch wenn -oder gerade weil- auf sie eher zutrifft: „Kleine Ursache- große Wirkung“, brauchte es am Freitag ausnahmsweise eine Bühne, um die Bedeutung ihres Wirkens symbolisch zu unterstreichen. Holger Belitz (Elektro Belitz Bad Belzig) empfing sie dafür mit der Teleskopbühne an der Kurparkterrasse.

Das Team der SteinTherme hatte sich in den letzten Wochen schon mit kleinen Überraschungen auf den letzten Arbeitstag seiner Geschäftsführerin vorbereitet. Persönliche Gründe und lange Überlegungen für Ihren Abschied hatte die Chefin der Kurgesellschaft im April 2022 sichtbar wehmütig verkündet. In den zurückliegenden Jahren hatte die Betriebswirtin an der Seite von Dr. Christian Kirchner die Entwicklung der Kurgesellschaft mitgestaltet, im Mai 2019 die Geschäftsführung übernommen und weiterhin maßgeblich zur positiven Stadtentwicklung beigetragen. Nach gerade einmal einem regulären Thermenjahr wurde das Thermalsolebad massiv vom Pandemiegeschehen beeinflusst und unter der 34-Jährigen- die Kurortentwicklung trotz außergewöhnlicher Umstände konsequent im Blick- souverän weitergeführt. Das Team der Bad Belzig Kur GmbH und die SteinTherme- Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nutzten das kleine Abschiedsfrühstück am Freitagmorgen dazu, Ina Fink einen herzlichen Dank für ihr Wirken auszusprechen und kleine Geschenke zu überreichen, die am Ende ein Ganzes bildeten.
Dank der Flexibiliät des lokalen Elektrounternehmens Belitz rollte gegen 10 Uhr der Steiger-Lift im Kurpark hinter der SteinTherme an. Höhentauglich ist sie, wissen jene, die ihre Hobbies kennen. Dennoch soll der Blick von oben auf das Kupferdach des Riesenfindlings für Ina Fink unvergessen bleiben. Bedenken hat das Team am Gesundheitsstandort im Fläming diesbezüglich nicht, denn ihre Verbundenheit der SteinTherme, Bad Belzig und der Region Fläming gegenüber ist gewiss. So organisiert sie den Burghofsommer 2022 als Kopf und mit dem Team des Bad Belziger Festvereins noch mit. Auch generell werde sie den Bereichen Regionale Entwicklung und Tourismusmarketing nicht den Rücken kehren, hatte sie bereits im April betont, wenn auch sich nun ihr Lebensmittelpunkt in den Süden Deutschlands verlagert. „Wenn auch einige Tränen flossen und der Verlust für unser Team vor Ort bedauerlich ist, wünschen wir Ina Fink von Herzen das Beste für ihre Zukunft.“, teilt Gundula Wüstenhagen mit. „Im Mittelpunkt steht das Wohlbefinden. Deshalb verstehen wir, die mit diesem Leitbild arbeiten eine solche Entscheidung durchaus.“, fügt Michaela Weiss (Marketing) hinzu.

Ihre bisherige Stellvertretung Gundula Wüstenhagen übernimmt zunächst die Interim-Geschäftsführung des Unternehmens und wird dem Team die notwendige Stabilität und Kontinuität geben, die es braucht, sagt Ina Fink abschließend.

Die öffentliche Ausschreibung für eine künftige Geschäftsführung der Bad Belzig Kur GmbH endet in diesen Tagen. Informationen hierzu wird es nach den nötigen Entscheidungen der verantwortlichen Gremien geben. Das SteinTherme Team spricht Firma Elektro Belitz einen großen Dank für die Bereitschaft und die gelungene Überraschung aus.

 

nach oben