15.07.2020

FlämingTicket

Neu - FlämingTicket

Das FlämingTicket 2020 –
Die Region erleben, entdecken, genießen

Die Gastgeber, Freizeiteinrichtungen und touristischen Unternehmer im Fläming sind kreativ und vielseitig. Insbesondere die Bewältigung außergewöhnlicher Herausforderungen in der ersten Jahreshälfte zeigten, wie stark der Fläming ist. Während der unvermeidbaren Schließung von touristischen und gastronomischen Anlagen und Einrichtungen geschah hinter den Kulissen teilweise mehr, als man zunächst vermutet.

Zwar waren Gastronomie- und Gästebetrieb vollständig eingestellt worden, indes arbeiteten die kreativen Köpfe im Fläming aber weiter hinter verschlossenen Türen. Es galt vor allem, eine noch nie dagewesene wirtschaftliche Dürre zu überstehen, Arbeitsplätze zu sichern, die ein oder andere liegengebliebene Aufgabe zu erledigen, die Attraktivität der eigenen Einrichtung zu erhalten und die Verbindung zum geschätzten Gast nicht zu verlieren. Neben einem guten organisatorischen Feingefühl war die große Herausforderung, zusätzliche finanzielle Belastungen so gering wie möglich zu halten.
Ein großer Dank gilt aber nicht nur den Aktiven, sondern auch dem Besucher, dem Reisenden und auch dem Gast aus der Nähe, mit dessen Wiedersehen sich ein Stück Vertrauen in den Gastgeber und die Attraktivität der Region bestätigen. Von bestehenden Kooperationen verschiedener touristischer Einrichtungen untereinander soll vorrangig der Besucher – beispielsweise in Form von Rabattgewährung bei Eintritt- profitieren. Dies hat sich bereits 2019 in der Resonanz der Zusammenarbeit mit der SteinTherme Bad Belzig und Baum & Zeit in Beelitz-Heilstätten bestätigt. Zur erneuten Kooperation kam es in der ersten Jahreshälfte vorerst nicht, dennoch konnten das Konzept ausgebaut und weitere Kooperationspartner gewonnen werden.

Nunmehr laden in Verbindung mit dem neuen FlämingTicket sechs Standorte zum Besuch und Verweilen ein: „Café & Chocolaterie Burg Eisenhardt" auf dem Burghof in Bad Belzig gewährt bei Vorlage der neuen Stempelkarte 50 Cent auf ein Schokoladengetränk des Hauses. Am Fuße der Burg, beim Besuch im „Eiscafé zur Postmeile", erhält der Gast eine Kugel Eis „on top", während der Eintritt in die SteinTherme um 10 Prozent sowie zum Baumkronenpfad Beelitz-Heilstätten um 1 Euro ermäßigt wird. Nicht nur neu im Kreis der Kooperationen, sondern auch auf der Liste der touristischen Ziele im Fläming, ist die Freizeitanlage zwischen dem Bahnhof und der Schlossparkanlage Wiesenburg. Hier hat Anfang Juni 2020 Country Golf mit einem breiten Freizeitangebot eröffnet. Der Besuch der attraktiven Golfanlage zum um 10 Prozent ermäßigten Eintritt lässt sich gut mit einem Stopp an der „Schlossschänke zur Remise verbinden", wo der Inhaber des FlämingTickets direkt 10 Prozent Rabatt auf ein Essen erhält.

Hintergrund neben dem Dankeschön an den treuen Gast sind die gegenseitige Empfehlung der Kooperationspartner untereinander sowie ein kleiner Wegweiser für den Urlaub und die Erlebnissuche in der Region.
„Wir freuen uns auf diese neue, gemeinsame Kooperation, die einmal mehr zeigt, dass DER FLÄMING kreativ und vielseitig ist und wir Unternehmen der Region zusammenhalten.", heißt es bei der Bad Belzig Kur GmbH. Ina Fink, Geschäftsführerin der Kurgesellschaft möchte mit ihrem Team die Kooperation mit regionalen Unternehmen weiter ausbauen. „Wir sind im stetigen Kontakt mit den lokalen touristischen Einrichtungen, kommunizieren gemeinsame Ziele zur Attraktivierung unserer Region und der Entwicklung neuer Ideen - wie das frisch gedruckte FlämingTicket. Zu unseren Hauptzielen zählt es, kleine und mittelständische Unternehmen weiter zu einer starken Gemeinschaft zu verbinden, unseren Besuchern und Kurgästen einen prägnanten Erholungsort zu bieten und die Einheimischen zur gelegentlichen Auszeit in der Heimat zu motivieren." Zudem kündigt die Chefin des Bad Belziger Thermalsolebades in Kürze erneuten Zuwachs in der Familie der Regional- & Soleprodukte an.

Wichtig sei auch der Blick auf das Ganze und die Verknüpfung der Vorteile der Orte. Dies hat Priorität bei Daniel Sebastian Menzel: „Wir als Reiseregion Fläming betrachten das Ganze und sehen das Netzwerken als eine unserer Hauptaufgaben. Weil nicht jeder jeden kennen kann, bringen wir die touristischen Unternehmen im Fläming zusammen. Damit werden Regionalität und Tourismus gefördert und unterstützt." Der Geschäftsführer des Tourismusverband Fläming e.V. befürwortet und unterstützt daher sehr gern das FlämingTicket, dessen Idee aus der SteinTherme stammt. „Kooperationen und gegenseitige Empfehlungen sind eine der Grundlagen für gesunde Regionalität und der Besucher der Region profitiert von diesem authentischen Miteinander. Das FlämingTicket und weitere aktuelle Entwicklungen machen deutlich, dass DER FLÄMING als Regionenmarke reich an kreativen Köpfen und motivierten Gastgebern ist."

Das FlämingTicket, im handlichen Visitenkartenformat, ist kostenlos an den sechs teilnehmenden Standorten sowie den Tourist-Informationen in Bad Belzig, Beelitz und Treuenbrietzen erhältlich.

 

nach oben