03.01.2018

Bad Belzig „goes regional“ auf der Grünen Woche

Bad Belzig, Brandenburgs Thermalsoleheilbad im Fläming, zeigt sich auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche (IGW) von seiner leckeren Seite. Thermenchef Dr. Christian Kirchner und Antje Schühlein vom Marketing der Kurstadt haben eine ganze Palette feiner Regionalprodukte in die Messehallen mitgebracht. Am Stand des Landkreises Potsdam-Mittelmark (Halle 21a/Stand 159) präsentieren die beiden am 25. und 26. Januar Bad Belzigs Solebrot und Soleschinken, Rädigker Rapsöl, den Old Sandhill Whisky des Heilkurortes sowie die äußerst wohltuende Bad Belziger Soleseife. Alle Spezialitäten können vor Ort verkostet, ausprobiert und/oder erworben werden. Außerdem gibt es natürlich jede Menge Informationen über das Thermalsoleheilbad und seine Umgebung, den Fläming.

„Bad Belzig hat nicht nur eine wunderschöne und moderne Therme, die zum Erholen und Entspannen einlädt, aber auch Präventions- und Kurangebote vorhält. Die heilende Thermalsole bildet auch die Grundlage für gesunde und leckere Lebensmittel, original aus Bad Belzig", berichtet Ina Fink, Marketingleiterin und Prokuristin der SteinTherme. „Seit letztem Jahr bäckt der Bad Belziger Bäckermeister Christian Gericke das Solebrot. Das mit Bad Belzigs Thermalsolewasser gebackene Brot schmeckt wunderbar und ist als Tischbeigabe in unseren Thermenrestaurants nicht mehr wegzudenken." Zum Solebrot gesellt sich jetzt auch der Bad Belziger Soleschinken. „Der Soleschinken ist eine absolute Neuheit. Wir präsentieren ihn auf der Grünen Woche zum ersten Mal", so Fink. „Mit viel Sorgfalt von der Fleischerei Höhne in Niemegk hergestellt, steckt auch in ihm Bad Belzigs Thermalsole. Wie genau die Fleischermeister die Sole einsetzen, verraten Dr. Kirchner und Frau Schühlein gern am Messestand." Neben Brot und Schinken können auch die verschiedenen Sorten Rapsöl der Rapsölmühle Rädigke verkostet werden. Diese in Kaltpressung gewonnenen Qualitätsprodukte, ob nun mit Chilli, Knoblauch oder pur mit mild-nussigem Aroma, verfeinern die Gerichte in den drei Restaurants der SteinTherme. „Unsere Gäste schätzen die feinen Öle und loben immer wieder unser Engagement für regionale Produkte", berichtet Dr. Christian Kirchner.

Aus der Seifenmanufaktur von Gabi Sußdorf in Tremsdorf kommt die Bad Belziger Soleseife. Die mild nach Zitronengras duftende, grün marmorierte Seife gibt es pünktlich zur Grünen Woche auch im klassischen 80-Gramm-Format. „Die nährstoffreiche Soleseife wirkt feuchtigkeitsregulierend und pflegt perfekt die Haut. Durch Zugabe hochwertiger Fette wie Sheabutter, Kakaoöl, Kokosnussöl und natürlich der Bad Belziger Natursole ist die Soleseife gerade für trockene Haut sowie bei Hautproblemen wie Schuppenflechte und Neurodermitis geeignet", weiß Dr. Kirchner. „Wer sich ein Stück sichern möchte, hat bei uns auf der Messe Gelegenheit dazu. In Bad Belzig ist sie am Empfang der Therme und in der Touristeninformation erhältlich."

Einen feinen Tropfen hat die Bad Belziger Delegation auf der Grünen Woche ebenfalls im Gepäck: die Old Sandhill Whiskys. Seit 2012 destilliert Norbert Eggenstein Whisky und erfreut sich dank sorgfältiger Whisky-Kunst einer wachsenden Fangemeinde. Den Bad Belziger Whisky gibt es in fünf verschiedenen Sorten, so dass für jeden Gaumen etwas dabei ist.

„Es lohnt sich also an unseren Stand auf der IGW zu kommen", erklärt Dr. Kirchner. „Bad Belzig hat viel zu bieten. Neben regionalen Qualitätsprodukten, deren Angebotspalette wir laufend weiter ausbauen, und der Thermalsoletherme SteinTherme auch eine wunderschöne Natur mit einem ursprünglichen Charme."

 

nach oben