08.04.2022

Geschäftsführung der Kurgesellschaft kündigt Abschied an

Ina Fink verlässt Land Brandenburg

Bad Belzig - Persönliche Gründe hat die lang überlegte Entscheidung von Ina Fink, die Geschäftsführung der Bad Belzig Kur GmbH und damit der SteinTherme zum 31.07.2022 aufzugeben.

Seit 2013 hat die Betriebswirtin die Entwicklung der Kurgesellschaft mitgestaltet. Angefangen in der Funktion als Marketingleiterin und Assistentin der Geschäftsführung, hat sie 2016 die Prokura und schließlich 2019 die Geschäftsführung übernommen. Nicht weniger schwer als wichtig war es deshalb für die 34-Jährige, Berufliches und Privatleben wieder in Einklang zu bringen, sodass sich der Lebensmittelpunkt zukünftig in den Süden Deutschlands verlagern soll.
"Dem Unternehmen und der Region bleibe ich auch nach meinem Ausscheiden verbunden", versichert Ina Fink. "Dafür liegen mir die SteinTherme mit ihrem Team, Bad Belzig und der Fläming zu sehr am Herzen." Außerhalb der SteinTherme ist und bleibt nämlich der Bad Belziger Festverein mit der Organisation der mittlerweile historisch gewachsenen traditionellen Feste. Insbesondere im Hinblick auf das Jubiläumsjahr bleibt sie zumindest hier der Stadt Bad Belzig erhalten. Generell werde sie den Bereichen Regionale Entwicklung und Tourismusmarketing nicht den Rücken kehren, wenn auch nicht mehr im Land Brandenburg.

Die letzten zwei Jahre waren im Zusammenhang mit der Pandemie von den Herausforderungen eines Krisenmanagements geprägt. Dank verantwortungsvoller Teamarbeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Durchhaltevermögen aller Beteiligten blickt die Kurgesellschaft wieder optimistisch in die Zukunft. „Die weitere Profilierung der SteinTherme als Gesundheitskompetenzzentrum ist für eine zukunftsorientierte Ausrichtung von großer Bedeutung. Dies kann und werde ich nicht mit dem 31. Juli aus den Augen verlieren.", betont die Geschäftsführerin wehmütig.
„Mit Gundula Wüstenhagen als meine Assistentin und mittlerweile Prokuristin des Unternehmens ist in den vergangenen Jahren ein starkes Führungsteam entstanden, was die SteinTherme bis zur Wahl der künftigen Geschäftsführung auf Kurs halten wird. Mit ihrer Kompetenz wird Gundula Wüstenhage dem Team die notwendige Stabilität und Kontinuität geben, die es unbedingt braucht."

Mit Blick auf die Gesamtentwicklung der Kurstadt und den Ausbau des Gesundheitstourismus in der Region wünscht sich Ina Fink den Fortschritt in Form einer starken und zukunftsweisenden Vernetzung. In den letzten fünf Jahren ist es durch lokale Kooperationen gelungen, dass unverwechselbare regionaler (Sole-)Produkte gemeinsam geschaffen werden konnten. „Das zeigt, dass wir kreative Menschen in unserer Region haben, die zu authentischen Erlebnissen und zur nachhaltigen Entwicklung beitragen können".

Um Bad Belzig auch als „gesunde Stadt" den Ein- und Anwohnern näher zu bringen, wird derzeit an einem Netzwerk aus Akteuren im Bereich Gesundheit gearbeitet. Das Festhalten an diesen Ansätzen hält die Thermenchefin auch zukünftig für sehr wichtig.

Die Kurstadt verfügt über großes Potenzial. Hierzu brauche es seitens der Politik in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und den Bürgern eine kreative, vertrauens- und verantwortungsvolle Beteiligung an der Gestaltung der gemeinsamen Zukunft.

Ina Fink ist bis 31. Juli 2022 Geschäftsführerin der Kurgesellschaft und begleitet die SteinTherme mit ihrem Team durch den Sommer einschließlich des Jubiläumswochenendes vom 10.bis 12. Juni 2022.

Die öffentliche Ausschreibung für eine künftige Geschäftsführung der Bad Belzig Kur GmbH und der SteinTherme startet kurzfristig. Nähere Details hierzu wird es nach den nötigen Entscheidungen der verantwortlichen Gremien geben.

 

nach oben